Mission: Präsentation

Mission: Präsentation

0 Comments

Mission: Präsentation!

Logbucheintrag 19.10.2017: In wenigen Wochen beginnt der diesjährige Presentation Rocket Day. Die Tasche ist gepackt, die Bleistifte sind angespitzt und die Ideen gesammelt.


Um die Mission: Präsentation bestmöglich abzuschließen, sollten Sie diese wichtigen Schritte nicht außer Acht lassen. Eine paar Tipps, die Ihnen helfen werden Ihre Präsentation etwas strahlender, etwas überzeugender und lebendiger dem Publikum präsentieren zu können.

Sicherheitsgurte überprüfen:  Aller Anfang ist die Überschrift

„Der umfangreiche Transport von exotischen Früchten und Pflanzen nach Europa, sowie deren Lagerung im Endlager bevor es zum Konsumenten geht“ vs. „Die spannende Reise der Orange und Ananas bis auf unseren Wohnzimmertisch.“

Beide Überschriften thematisieren den Transport von exotischen Früchten, doch die erste Version klingt weitaus steifer und fahler als Variante zwei. Dies liegt woran? Jeder Zuhörer im Publikum möchte abgeholt werden, möchte mit auf eine spannende und innovative Reise mitgenommen werden. Unterhaltung und Informationen sollen vereint werden.

Bieten Sie Ihrem Publikum bereits mit der Einleitung Ihrer Präsentation genau dies: Eine Mischung aus Spaß, Spannung und Fakten.

Sitze in aufrechte Stellung bringen: Erzählen Sie eine Geschichte

Das Publikum ist von Ihrer Überschrift begeistert und vollkommen in den Bann gezogen wurden? Sehr gut! Ziehen Sie dieses Konzept durch ihre gesamte Präsentation. Lassen Sie sich am Besten einen roten Faden einfallen, der sowohl zum Thema Ihres Vortrags passt, als auch die Spannung immer wieder aufgreift. Dieser Leitfaden kann eine Geschichte sein, eine Anekdote oder auch nur eine kurze Episode aus Ihrem Leben. Geben Sie Ihrem Vortrag ein Gesicht, sodass sich die Zuhörer nicht nur an Ihre Fakten, sondern auch an Sie erinnern.

Sie werden merken, dass das Publikum am Ende Ihrer Rede weitaus aufmerksamer war. Reiner Faktenregen und die monotone Aufzählung von Zahlen mögen zwar besonders informativ sein, doch nach geraumer Zeit schaltet der Zuhörer ab und wird weder Ihrem Inhalt, noch Ihre Person im Gedächtnis behalten.

Überprüfung des Treibstoffs: Sie sind der Redner!

Es ist Ihre Präsentation, Sie leiten diesen Vortrag, Sie sind für den Inhalt zuständig. Daher ist es Ihre Aufgabe das Publikum zu erreichen und zu unterhalten. Was Sie sagen steht im Vordergrund, die Zuhörer sollen Ihnen folgen. Daher ist es umso wichtiger, dass Ihre Folien Sie nur unterstützen und das bereits von Ihnen gesagte hervorheben.

Vermeiden Sie reines Ablesen von Texten oder Zitaten von Ihren Folien, denn das kann jeder Teilnehmer Ihrer Präsentation selbst. Sie sind der Teil der Präsentation, der unersetzbar ist!

Ein finaler Check: Sind Sie bereit? 

Das Verwenden von Bildern und Grafiken ist schön und gut, doch achten Sie darauf, dass diese Abbildungen nicht zu überladen und bunt wirken. Sie sollen die Zuhörer nicht überfordern, sondern lediglich helfen den Inhalt schneller zu verarbeiten. Machen Sie deswegen aus Ihrer Präsentation keine Diashow, sondern verwenden Sie Bilder ausschließlich dann, wenn Worte überflüssig wären.


Spannende Tipps, sowie weitere wertvolle Informationen zum Thema Präsentation, Vorbereitung und Aufarbeitung von Vorträgen, Rhetorik und Kommunikation können Sie am 10.11.2017 beim diesjährigen Presentation Rocket Day sammeln. Wir werden selbstverständlich auch wieder vor Ort sein, wenn Speaker und Kommunikationsexperten aus ganz Deutschland allerlei Wissenswertes aus der Branche demonstrieren.
9
F. K.

About F. K.

Fakten, Fakten, Fakten und an die Leser denken, war gestern. Story-Teller von Kopf bis Fuß. Jung.Ehrlich.Nicht auf den Mund gefallen.

    You May Also Like

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *